Fachberatung für Betroffene

  • Erstberatung zur Situationsabklärung

  • Information über weitere Hilfen

  • gezielte Weitervermittlung

  • Krisenberatung

  • Aufbau von Therapiemotivation

  • längerfristige Beratung zur Überbrückung der Wartezeit auf einen ambulanten oder stationären Therapieplatz


Die Beratung dient der Situationsabklärung und informiert über weitere Hilfen. In vielen Fällen geht es um eine gezielte Weitervermittlung an geeignete Therapieeinrichtungen. Eine Beratung kann aber auch zunächst einmal zum Aufbau einer Therapiemotivation beitragen. Bei Therapiebereitschaft und erfolgreicher Weitervermittlung ist es sehr wichtig, die oft monatelange Wartezeit auf einen ambulanten oder stationären Therapieplatz zu überbrücken. Dazu ist die Möglichkeit einer längerfristigen Beratung dringend notwendig. Die Beratung kann auch als Krisenintervention genutzt werden. In einigen leichteren Fällen kann ein Beratungssetting auch eine ausreichende Hilfestellung für die Bewältigung gestörten Ess-Verhaltens bieten.

Die Beratungsstelle "waagnis" bietet:
- Kostenfreie Beratungen
- Kurzfristige Terminvergabe und
- die Möglichkeit des "unverbindlichen" Kennenlernens der Beratungsstelle durch den Besuch von Vorträgen, die Nutzung von Kurzberatungen und die
Sichtung von Informationsmaterial

Fachberatung für Angehörige

Zu dem Angebot der Beratungsstelle "Waagnis" gehören auch Angehörigenberatungen.


Betroffene beraten Betroffene

  • persönliche und telefonische Beratung durch ehemals Betroffene

Beratungsstelle zu Essstörungen "waagnis"

Grasgasse 10
(Rückgebäude, 1. Stock)
93047 Regensburg

Tel. 0941 - 599 8606
Fax 0941 - 893 473

info@waagnis.de
www.waagnis.de

Bürozeiten:

Mo, Mi, Do 9 - 12 Uhr
Di und Do 14 - 17 Uhr

Die Beratungen finden in der Regel außerhalb der Öffnungszeiten statt.
Bitte vereinbaren Sie telefonisch oder per Mail einen Termin.